Kontaktieren Sie uns:

E-Mail:

detektei@esm-royet.de

Telefon: 06432-92 42 32 0
Mobil:    0171-174 04 01

 

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular
.

 


Ohne beides – „Vision und Willen“ – ist Erfolg nicht möglich
 

Von einer Detektei, einem Ermittlungsbüro bis zum Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte ist es ein weiter Weg. Ich habe diesen Weg in den vergangenen 21 Jahren mit Erfolg beschritten. Ich bin stolz darauf, mit diesen Worten meine Präsentationsbroschüren für angehende Detektive / Ermittlungsfachkräfte und Einsatzkräfte einleiten zu können, die meinen Weg so spannend und treffend zugleich dokumentieren.

Welche Motive, welche Gedanken hatte ich, die dieser Entwicklung zugrunde lagen?
Hinter allen Unternehmungen, Plänen und Zielen stehen Menschen mit ihrem Recht auf Phantasie und Überlegung. Alle großen Ideen, alle großen Taten haben einen Kerngedanken. Nur klar muss ein solcher Gedanke sein, logisch und menschlich. Eine Erkenntnis, die allen weiteren Erkenntnissen, Plänen und Verwirklichungen konsequent zugrunde liegt. So einfach ist das und doch so unendlich schwer.

Bei einer Detektei, einem Ermittlungsbüro, einem Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte, welche anspruchsvolle Dienstleistungen und Schulungen anbietet, sollte dieser Grundgedanke eigentlich auf der Hand liegen.
Er könnte zum Beispiel lauten: „Unsere Dienstleistungen müssen fachlich und kaufmännisch denen der Konkurrenz überlegen sein“.

Aber reichen solche Grundsätze? Reichen sie allein? Muss nicht der Kern einer solchen Vision einem tiefen menschlichen Gedanken entsprechen? Einem Bedürfnis, das nicht einer momentanen oberflächlichen Laune entstammt, sondern aus dem Innersten kommt?

Niemand ist berechtigt, einem anderen sein Recht des Denkens zu nehmen. Man würde ihm seine natürliche Eigenschaft rauben. Man hat kein Recht, den Menschen auszunutzen, ihn so zu erniedrigen, dass er im Rang unter anderen Menschen steht. Klare Gedanken, meine Gedanken, aber in erster Linie ist der Herr dieser Gedanken ein Detektiv / Ermittler, der sein Leben den verantwortungsvollen, faszinierenden und facettenreichen Ermittlungen widmet.

Auf diese Gedanken baut sich meine Detektei, das Ermittlungsbüro und das Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte mit all seiner Verantwortung den Menschen gegenüber auf. Das ist die Herausforderung und ich habe sie angenommen. Ich glaube an meine Vision, habe sie nie vergessen oder verraten wie die meisten Menschen, die ihre Träume nicht ausleben und begraben. Im Gegenteil: Sie werden immer stärker und auch in die Tat umgesetzt. Es ist müßig, darüber zu rätseln, ob die Vision den Willen beherrscht oder umgekehrt.

Ein klares Konzept, in dessen Mittelpunkt unstrittig der Mensch steht. Auf diesem Prinzip gründete ich im Jahre 1994 meine Detektei, Ermittlungsbüro, obwohl es in meinem Leben Erlebnisse gab, die nicht nur meine Existenz, sondern auch meinen Lebensbereich veränderten. Zum Negativen, aber auch zum Positiven.

Mittlerweile bin ich ein erfolgreicher Detektiv / Ermittler, aber eine weitere Herausforderung ließ mich nicht ruhen. Viele Tage und Nächte arbeitete ich an meinen Plänen, Lehrgangsinhalten und Ausbildungsthemen. Ich hatte mir selbst eine hohe Meßlatte gesetzt. Das Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte sollte in der Konzeption und dem gesamten Lehrgangsstoff die fachlichen, rechtlichen, psychischen und mentalen psychologischen Anforderungen eines Detektivs / Ermittlers in Deutschland optimal erfüllen.

Im Jahre 2013 war es soweit. Das Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte mit jeweils drei Lehrgangsstufen, einer Ausbildungszeit von ca. 22 Monaten, den flankierenden Seminaren / Sonderlehrgängen und der möglichen Karriere innerhalb meiner Detektei, dem Ermittlungsbüro und dem Bildungszentrum für Ermittlungsfachkräfte wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Fachwelt war überrascht. Aus dem erfolgreichen Detektiv / Ermittler war nun auch ein Ausbilder für Ermittlungsfachkräfte geworden.